Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/plugins/system/jfdatabase/jfdatabase_inherit.php on line 303
ParaZoom, Über uns ....
Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/plugins/system/jfdatabase/jfdatabase_inherit.php on line 303

Aktuelle Infos:


Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/plugins/system/jfdatabase/jfdatabase_inherit.php on line 303

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
Home Über ParaZoom

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c48a3/plugins/system/jfdatabase/jfdatabase_inherit.php on line 303
PDF Drucken E-Mail

Wir stellen seit 2003 Teile für Luftsportgeräte und Ultraleicht her.
Desweiteren ist unser (bereits gut bekannte) Online-Shop für Pilotenzubehör seit Anfang 2003 geöffnet.


Anfang 2007 entschlossen wir uns die Erfahrung mit Viertaktern und UL ebenfalls zur Herstellung von Fluggeräten zu nutzen.
Anfang 2008 wurden bereits einige Powerflykes mit ParaZoom Viertakter ausgeliefert, und im Juni 2008 war auch die
Musterprüfung erfolgreich beim DULV bestanden.

Da ähnliche Trikes die oft bekannten Schwächen haben (kippen häufig um, beim Start nicht aktiv lenkbar,
somit kein gezieltes Unterfahren mit Fußlenkung des Schirms möglich),
Umkippen nach hinten über die Hinterachse bei etwas mehr Wind, relativ "weicher" Aufbau (Risse in Vorderteilen,
Strukturschwächungen im oberen Sitzbereich, Abknicken der
Hinterräder und Achsen bei seilichen Belastungen, Probleme mit den Zweitakt-Motoren usw. ...) 
(die meisten Piloten kennen es ja)
 lag es nah ein komplett neues Gerät zu entwickeln welches diese
Nachteile nicht mehr aufweist.

Nachdem der Vertrieb unserer Motoren mit der Zeit einen derartig guten Ruf mit sich brachten, haben und uns diverse
UL-Hersteller kontaktiert, die inzwischen oftmals unsere Antriebe in Ihren Serien verbauen.

So kamen wir Anfang 2010 auch an den Kontakt ACLA, dessen neues Projekt uns stark interessiert
(den Sirocco als 115 /120 kg Gerät wieder aufleben zu lassen).

Da auch er einen Partner für Deutschland suchte ist schnell eine Kooperation entstanden.
Somit bauen und importieren wir für den deutschsprachigen europäischen Markt den Sirocco nG.
Inzwischen sind wir auch der Musterbetreuer der kompletten Sirocco Serie
(also auch für die "alten" Flugzeuge) und werden somit eine Erweiterte Musterzulassung
beim DAeC anstreben.